GeschichtsWerkstatt Hachenburg e.V.
Start
Aktualisiert am 17.08.2019

Suche


Denkmäler in Hachenburg
Denkmäler in Hachenburg
Hachenburg und Altstadt - 1906
Hachenburg und Altstadt - 1906
Alphons Adolph
Alphons Adolph
Herzlich Willkommen

 


Wir laden herzlich ein zum nächsten Vortrag 


am Donnerstag, dem 19. September 2019
Beginn 19.30 Uhr
im Vogtshof, Mittelstraße 2 in Hachenburg

Thema:
Katharina Kasper, die Dernbacher
Schwestern und das Helenenstift

Referent:
Ulrich Keller, Dernbach
Archivar der Armen Dienstmägde Jesu Christi

Im Vortrag wird das Leben der 2018 heiliggesprochenen
Mutter Katharina Kasper beleuchtet und die Aktivitäten
der Armen Dienstmägde Jesu Christi sowie das Wirken
der ADJC-Schwestern im Raum Hachenburg dargestellt.

 

 Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns, Sie zu sehen!



alt





GeschichtsWerkstatt

siegel 1636Hachenburg e.V.
Hindenburgstraße 7
57627 Hachenburg
Tel.: 02662 - 94 99 90
mobil: 0151 - 588 44 026
Bürozeiten: Nur nach Vereinbarung
 
Registergericht: Amtsgericht Montabaur, Vereinsregister Nummer VR 20353
Gemeinnützigkeit anerkannt vom Finanzamt Altenkirchen/Hachenburg

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, dem 6. Juni 2019 um 19.30 Uhr
im Vogtshof in Hachenburg, Mittelstraße 2

Der Weilburger Kadettenmord

Referent: Bernd Schrupp, Montabaur

Der sog. „Kadettenmord in Weilburg“ von 1827 wurde vielfältig literarisch und künstlerisch aufgearbeitet und ist auch heute noch ein außergewöhnlicher Kriminalfall, über den auch die Westerwälder Zeitung in der Ausgabe vom 1. Februar 2019 noch einmal berichtet hatte. In der Kaserne des herzoglich-nassauischen Militärs in Weilburg ereignete sich ein ungewöhnlich grausames Mordkomplott. Vier der an der Tat Beteiligten wurden zum Tode verurteilt. Der in Altstadt wohnende Sergeant Johann Caspar Heller erhielt als Strafe 15 Jahre Zuchthaus. Der Weilburger Kadettenmord wurde auch verfilmt, wobei die Rolle von dem Sergeanten Mathias Trapp, den Hauptangeklagten, von Claus Theo Gärtner gespielt wurde, der vielen Fernsehzuschauern als "Detektiv Josef Matula" bekannt ist. Vorgeschichte, Tat und Urteil des Kadettenmords stellt Bernd Schrupp aus Montabaur in einem Power-Point-Vortrag vor, wozu zahlreiche Quellen neu ausgewertet wurden.

alt


 


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über Verwendung von Cookies auf unserer Seite finden Sie hier..

Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu?
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk